MIDI-Keyboard

MIDI-Keyboard

Bild: Classic Cantabile MK-61

Im Gegensatz zum konventionellen Keyboard, auf dem durch Druck auf eine Taste ein elektrischer Kontakt geschlossen und dadurch ein Ton hervorgerufen wird, ist ein MIDI-Keyboard lediglich ein MIDI-Controller für Klangmodule und andere MIDI-Geräte. MIDI ist die Abkürzung für „musical instrument digital interface“, also“digitale Schnittstelle für Musikinstrumente“. Es handelt sich um ein Datenübertragungsprotokoll zur Übermittlung von musikalischen Steuerinformationen zwischen verschiedenen elektronischen Instrumenten oder zwischen elektronischem Instrument und PC beziehungsweise Laptop.

Das MIDI-Keyboard ist ein klavierartiges digitales Keyboard, mit dem MIDI-Signale oder MIDI-Befehle an andere mit derselben Schnittstelle verbundene Geräte gesandt werden. Das Basis-MIDI-Keyboard erzeugt selbst keine Töne. Stattdessen sendet es MIDI-Informationen an ein elektronisches Modul, das realen Instrumenten analoge Töne hervorbringen kann.

MIDI-Keyboards werden vom Handel in unterschiedlichen Größen angeboten. Der Umfang der Tastatur reicht von zwei Oktaven bis zu 88 Tasten, wie beim akustischen Klavier. Der geringe Tastaturumfang beim MIDI-Keyboard ist kein Problem, denn zum einen werden auf diesem Gerät Klangfolgen meist einhändig eingespielt, zum anderen können den einzelnen Tasten unterschiedliche Oktaven zugewiesen werden.
MIDI-Keyboards können Eingänge für Pedal und Nachhall haben sowie eine direkte USB-Verbindung zum Computer. Größere Geräte (bis 61 Tasten) haben meist gewichtete Tasten.
MIDI-Keyboards gehören zur Standardausrüstung von Tonstudios.


Werbung

Melodieschleifen (kostenlos)

Melodieschleifen (kostenlos) Melody Packs sind der beste Weg für Sie, Ihre Tracks in die Charts zu bringen.
Holen Sie sich einen kostenlosen Vorgeschmack auf diese hitverdächtigen Melodie-Loops und machen Sie Ihre Tracks eingängig.
Hören Sie sich die Demos an!

Scroll to top